Skip to main content

Willkommen auf Oberfraesen.info

26 Welche Oberfräse ist für mich geeignet?

 

Eine durchaus berechtigte und auch etwas schwer zu beantwortende Frage – welche Oberfräse ist für mich geeignet? Nun gut, vorab sollte man abwegen wass man denn mit der Oberfräse zukünftig alles vor hat. Ist diese Frage geklärt, so lässt sich die Antwort meist in 2 verschiedene Kategorien unterteilen: Zum einen wäre hier im Hobby – Handwerker Bereich bei dem die Oberfräse nur gelegentlich verwendet werden muss und wenn dann auch nur für kleinere Arbeiten. Die zweite Kategorie zielt eher den gewerblichen Gebrauch einer Oberfräse an, sprich hauptberufliche Handwerker wie Tischler, Zimmerer oder Holztechniker. Für die erste Kategorie, die der Hobby – Handwerker, kann man sich ohne weiteres eine eher leistungsschwächere Oberfräse anschaffen, welche vor allem im Preis doch sehr stark von den leistungsstärken auseinander geht. Mit einer eher leistungsschwächeren ( < 1.500 Watt) hat man dennoch nahezu jede Möglichkeit um die unterschiedlichsten Werkstücke professionell zu bearbeiten. Für die zweite Kategorie, nämlich die der hauptberuflichen Handwerker eignet sich eher eine leistungsstärkere Oberfräse, welche mit einem besseren Motor auch dementsprechend mehr Leistung auf das zu bearbeitende Werkstück übertragt. Dabei wird das Arbeiten an Werkstücken vor allem um einiges kürzer ohne sich um die Endqualität, wenn das Know – How vorhanden ist, Sorgen zu machen.Unser TippWie bereits oben weiter erklärt gibt es zwei unterschiedliche Kategorien. Man sollte also für sich selbst auswählen in welche der beiden Gruppen man sich sieht und daraufhin eine eher leistungsschwächere oder leistungsstärkere Oberfräse anschaffen.


Ähnliche Beiträge