Skip to main content

Willkommen auf Oberfraesen.info

38 Wie Oberfräse umbauen?

 

Eine Oberfräse hat primär die Aufgabe um Fräsarbeiten an einem Werkstück durchzuführen. Darüber hinaus kann man aber eine Oberfräse dementsprechend umbauen, so dass diese auch als Bohrer fungiert. Dabei ist das Verfahren für das Umbauen einer Oberfräse zu einem Bohrwerkzeug relativ einfach: Zu aller erst benötigt man natürlich eine Oberfräse und den passenden Bohraufsatz. Ist dies vorhanden muss man mittels eines passenden Drehschlüssels den Schaft der Oberfräse öffnen und den Bohraufsatz in diesen einführen. Danach sollte der Schaft ordnungsgemäß und mit einem Kraftaufwand wieder geschlossen werden sodass ein eventuelles Abreissen bzw. Herausfallen des Bohrers selbst vermieden werden kann. Sind die Vorbereitungen getroffen kann auch schon direkt in die vordefinierten bzw. markierten Löcher gebohrt werden. Dabei ist es wichtig das Werkstück an einem passenden Tisch zu befestigen und die Oberfräse mit beiden Armen bedienen. Dies ermöglicht maximal genaues Arbeiten sowie ein tolles Endergebnis. Nicht nur als Bohrmaschine kann die Oberfräse umgebaut werden, sie kann auch mit den unterschiedlichsten Aufsätzen wie zum Beispiel einem Abrundfräser, Nutenfräser, usw. umjustiert werden um damit verschiedenste Problemstellung zeitgerecht zu lösen.

Abschließendes zu „Wie Oberfräse umbauen?“

Abschließend sei zu erwähnen dass man die Oberfräse je nach Bedürfnis einfach umbauen kann und diese somit bei den unterschiedlichsten Anwendungsfällen optimal einsetzen. Das Umbauen selber wurde bereits weiter oben näher beschrieben und ist eine einfache Arbeit welche binnen weniger Minuten getätigt werden kann.


Ähnliche Beiträge